Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

http://myblog.de/skybluepink

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
diese beschissene kuh hat mir gerade dermaßen weh getan.. gott.. ich könnte nur heulen. und es ist ihr so verdammt egal..

DARUM nehm ich abstand von diesem selbsthilfekram. weil es darin endet dass ich leuten zuhöre und ihnen sage was sie tun können und versuche zu helfen.. und dann ist es eben nicht das was sie hören wollten (kein "du armes armes ding *tätschel*" sondern ernsthafte vorschläge) und dann bin ich der böse.. ich hab doch gar nichts schlimmes gesagt. nur dass es bei einer therapie wichtig ist sich zu öffnen und dass man nicht dem therapeuten die schuld für das misslingen der therapie geben darf wenn man selbst durchgehend schweigt. dann war ich als nächstes schuld an ihrem tablettenkonsum und wurde hundert jahre lang angebrüllt dass ich gehen soll und sie in ruhe lassen soll und überhaupt und bla..

ich will das nicht mehr. ich will nicht der böse sein.. das argument dass man von männern sowieso nichts anderes erwarten kann tut so furchtbar weh. ich geb doch mein bestes um zuzuhören und vorschläge zu machen.. und ich bin nun mal kein therapeut und kann nur von meinen eigenen erfahrungen erzählen.

in diesem ganzen gespräch ging es nur um sie und ihre probleme (und dass sie ja keine hat.. ich frag mich wieso ich dann gerade eine stunde mit ihr darüber geredet hab). so war es immer bei ihr.. dass es mir einfach auch dreckig geht und ich seit jahren mit mir kämpfe ist egal. ihr gehts ja schlechter als mir.

ich hatte eigentlich so gute laune und jetzt fühl ich mich so was von zerschlagen und könnte nur heulen.. in zukunft wird sie mich wohl in ruhe lassen ("ich will dich loswerden. wie lösch ich dich von meiner liste?!"). sie muss sich nie wieder zu meinen problemen äußern.. gut.. da kam eh nichts konstruktives aber trotzdem. manchmal bräuchte ich einfach jemanden der zuhört.. jemanden der die problematik kennt.. der diese dinge selbst erlebt hat. aber da ist niemand mehr..

auch was den rest der leute angeht hab ich das gefühl alles zu verlieren.. die einen wechseln sofort das thema wenn es um diese dinge geht.. die anderen haben nie zeit und andere kommen einfach gar nicht mehr..
ich will niemandem vorwürfe machen. jeder lebt sein eigenes leben.. aber ich bin doch momentan selbst so verdammt überfordert. ich weiß dass ich kein einfacher mensch bin..

es tut gerade einfach so verdammt weh. ich verliere meinen halt.. trotz wundervollem freund und therapeuten.

und vielleicht liegt es ja doch einfach an mir. vielleicht bin ich kein guter mensch.. viellecht mach ch menschen nur fertig und verdiene einfach nichts besseres.. vielleicht bekomm ich es deshalb einfach immer wieder ab weil es eben berechtigt ist.

es klingt so nach selbstmitleid.. aber vielleicht muss das gerade sein.

ich werd mir jetzt was zu essen machen und versuchen mich abzulenken. meinen tag zu leben wie jeden anderen auch.. in der hoffnung mich nicht doch noch zu verlieren
11.3.07 14:49





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung