Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

http://myblog.de/skybluepink

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
ich bin gefangen in mir. so kalt.. alles ist so kalt?
immer wieder bringe ich mich in diese situationen. ich zerstöre alles.. ich zerstöre einfach alles und könnte mich danach dafür sonst wie bestrafen. doch das bringt auch nicht mehr die erlösung.

warum tu ich mir das alles immer wieder an?

heute dreht sich mal wieder alles.
meine hände hören nicht auf zu zittern. mir ist wahnsinnig kalt. heiß und kalt.

alles spitzt sich zu.. seit monaten schon. ich werde immer extremer und absoluter.
ich könnte die wände hochgehen. ich treibe mich selber in die enge und bringe mich in die unmöglichsten situationen.

ich möchte aufhören.. wieso kann ich es nicht? ich versteh es nicht. ich versteh doch dass es so nicht geht. ich sehe doch wohin mich das alles bringt.. wieso bin ich nicht in der lage irgendwas dagegen zu unternehmen? wieso renn ich geradewegs ins verderben

ich sehe es doch alles kommen. was erwarte ich von den menschen? es ist unmöglich mit mir zu leben..

scheißtag!
und als würde ich mich nicht selbst schon genug quälen verarscht mich nun auch noch meine schwule fernsehzeitung. da läuft nicht das was laufen sollte..
15.12.06 21:19


chris war vorhin hier.. eigentlich war es ziemlih lustig aber irgendwann fingen wir dann an über weihnachten zu reden.

timo wird hier sein, layla und sid auch und ihre familien. das war wieder so ein moment in dem ich nur heulen könnte..
ich hasse weihnachten!
ich hasse es so abgeschnitten zu sein.. es ist nicht nur dieser konsumterror. um weihnachten und an geburtstagen merke ich einfach besonders deutlich wie sehr mir das fehlt. ich hab mir immer eine familie gewünsch.. eine die zusammenhält und die da ist.
es ist nichts da.
alles was ich habe ist eine stiefmutter und eine kleine schwester.. aber das snd eben auch leute für die ich nur der lang verschollene bruder/stiefsohn bin den man nicht wirklich kennt und der irgendwie auch ein wenig "seltsam" ist.

alle sind im kreis ihrer lieben.. ja.. ich auch! ich weiß.. ich hab es nicht schlecht. ich hab meine eigene kleine familie aber mir fehlt dieser rückhalt so sehr.. überall eltern und geschwister und verwandte. ch fühl mich dann so furchtbar abgeschnitten..

weihnachten macht mich einfach traurig.

suchtdruck wird langsam besser.

ich hasse stefan raab. nein.. hassen tu ich ihn nicht.. dieser egoberg geht mir einfach nur auf den sack.

vor ein paar minuten habe ich meinen therapeuten angerufen aber er war wohl nicht da.. ich hab sofort wieder einen trotzschub bekommen. noch mal werd ich mich wohl nicht dazu überwinden können.

ich bin in dieser schrecklich düsteren stimmung. das gefällt mir nicht.. es macht mir angst.
16.12.06 23:09


kurze zusammenfassung

es war ein schönes weihnachtsfest.. ich hab es genossen.. jede sekunde. zum ersten mal in meinem leben.

die vorbereitungen waren streß pur.. timo und seine mutter haben mir geholfen aber es war trotzdem noch viel zu tun. ach mann.. seine mama ist so niedlich. irgendwann ist sie mir um den hals gefallen und hat mir gesagt wie lieb sie mich hat und wie sehr sie hofft dass das mit timo und mir wieder was wird..

irgendwie hat das eine ganze menge in mir ausgelöst. ich wollte ihm die ganze zeit nahe sein und hab geradezu an ihm geklebt.. zum glück hat in das nicht gestört

das essen mit allen war toll.. timos tante ist lieb und sids eltern waren unglaublich gut drauf. die kleine zu sehen war mehr als himmlisch! sie ist so wunderbar.. das ist gar nicht mehr zu beschreiben.. sie war ganz aufgeregt und hibbelig
sie hat sich auch gut mit den anderen kindern verstanden und sie waren alle nach einer weile ganz friedlich am spielen

gegen 22 uhr saßen wir alle dann auch ganz ruhig zusammen im wohnzimmer.. haben gegessen und getrunken und ein wenig musik gehört.. viel platz war nict da und ich hab mich natürlich neben timo gesetzt..
wahrscheinlich hat jeder gemerkt wie es da wieder geknistert hat. zumindest hab ich ziemlich viele schmunzelnde gesichter gesehen..

als wir dann alleine waren konnte ich mich nicht mehr beherrschen.. ich hab ihn geküsst und er hat mich nicht abgewiesen.. wir haben uns dann in mein bett gelegt und dort gekuschelt und ja.. natürlich auch ein bißchen mehr. timo ist dann mitten in der nacht dann durch die stadt gefahren weil wir keine kondome da hatten..

nach nem halben jahr war es seltsam.. ich war verdammt verkrampft und timo viel zu aufgeregt. also für mich eher schmerzhafte 1 1/2 minuten

aber gut.. es war nicht tragisch.. nur nicht so angenehm..

auf jeden fall haben wir danach noch recht lange über uns geredet.. ob und wie es nun weiter gehen soll..

wir werden wahrscheinlich meinen therapeuten anrufen und mit ihm sprechen.. vielleicht kann er mit uns beiden ein paar sitzungen machen. das wär auch ganz gut weil ich dann vielleicht weder neues vertrauen aufbauen könnte.. so bin ich nicht alleine da

aber erst mal genießen wir unser weihnachten
25.12.06 13:17





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung