Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

http://myblog.de/skybluepink

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

rückt dass ich mich danach sehne?

garden.. alles erinnert mich.

29.4.07 01:56


 

oh gott.. ich falle.. ich kann mich gerade gar nicht halten und ich glaube gleich passiert irgendwas.

alles ist weg.. ich kann nicht mehr.

27.4.07 23:05


ich bin froh wenn ich nächste woche wieder am vormittag arbeite. momentan steh ich irgendwann gegen 11 auf und geh irgendwann gegen 3 uhr nachts schlafen. mir ist es lieber wenn ich um 6 aufstehe und dann um 22 uhr wieder schlafen gehe.. es ist einfach geregelter und auf lange sicht brauch ich das wohl.

momentan hab ich einfach zuviel zeit zum nachdenken. erst waren wir die woche im urlaub, dann war ich eine woche hier mit geregelten arbeitszeiten, dann war meine familie hier... und jetzt bin ich alleine. timo arbeitet und ich hab absolut nichts zu tun. ich komm zerknautscht aus dem bett und krieg den arsch einfach nicht hoch. ich hätte im haushalt einiges zu tun aber ich schaff es irgendwie nicht anzufangen.. gerade eben hab ich wenigstens ein wenig im schlafzimmer aufgeräumt evor ich gefrühstückt habe. jetzt ist mir übel aber ich versuche zu saugen und staub zu wischen wenn sich das gelegt hat.

ich werd mich wieder von den chaträumen fernhalten.. auch wenn dennis mich hinlotst. das nächste mal logg ich mich dann eben wieder aus..

ich habe beschlossen heute abend tanzen zu gehen. timo weiß bescheid.. wenn er mitkommt freu ich mich aber ich geh notfalls auch ohne ihn. nach all der aktivität fällt mir jetzt mit all der ruhe die decke auf den kopf.. ich muss raus und irgendwas unternehmen. meine isolation ist momentan einfach nur unerträglich..

ich hab gestern nacht so lange darüber nachgedacht.. ich glaube wirklich dass das der grund ist warum ich momentan so instabil bin.

13.4.07 13:12


es ging mir besser als ich nicht online war..

daraus sollte ich wohl lernen

9.4.07 00:33


 

mir tut alles weh. mein rücken ist herrlich grün und blau.. ich glaube die nacht wird lustig.

ich fühl mich verloren.. ich hatte so viele menschen um mich in der letzten zeit und doch fehlt etwas. ich glaube es wird immer fehlen. ich werde es auch nicht mehr suchen.. ich wüsste auch einfach nicht mehr wo. ich passe da anscheinend einfach nirgendwo rein.. was nicht daran liegt dass andere nicht nett zu mir sind. ich bin einfach nur unfähig es anzunehmen und auf sie so zuzugehen wie es eben notwendig wäre..

das alles ist in ordnung solange ich meinen alten halt nicht verliere.. aber das tu ich. ich gehöre nicht mehr zum leben einiger menschen die mir wichtig sind. es fällt mir so schwer das zu akzeptieren.. aber das schweigen sagt alles.

leb wohl

8.4.07 23:29


diese beschissene kuh hat mir gerade dermaßen weh getan.. gott.. ich könnte nur heulen. und es ist ihr so verdammt egal..

DARUM nehm ich abstand von diesem selbsthilfekram. weil es darin endet dass ich leuten zuhöre und ihnen sage was sie tun können und versuche zu helfen.. und dann ist es eben nicht das was sie hören wollten (kein "du armes armes ding *tätschel*" sondern ernsthafte vorschläge) und dann bin ich der böse.. ich hab doch gar nichts schlimmes gesagt. nur dass es bei einer therapie wichtig ist sich zu öffnen und dass man nicht dem therapeuten die schuld für das misslingen der therapie geben darf wenn man selbst durchgehend schweigt. dann war ich als nächstes schuld an ihrem tablettenkonsum und wurde hundert jahre lang angebrüllt dass ich gehen soll und sie in ruhe lassen soll und überhaupt und bla..

ich will das nicht mehr. ich will nicht der böse sein.. das argument dass man von männern sowieso nichts anderes erwarten kann tut so furchtbar weh. ich geb doch mein bestes um zuzuhören und vorschläge zu machen.. und ich bin nun mal kein therapeut und kann nur von meinen eigenen erfahrungen erzählen.

in diesem ganzen gespräch ging es nur um sie und ihre probleme (und dass sie ja keine hat.. ich frag mich wieso ich dann gerade eine stunde mit ihr darüber geredet hab). so war es immer bei ihr.. dass es mir einfach auch dreckig geht und ich seit jahren mit mir kämpfe ist egal. ihr gehts ja schlechter als mir.

ich hatte eigentlich so gute laune und jetzt fühl ich mich so was von zerschlagen und könnte nur heulen.. in zukunft wird sie mich wohl in ruhe lassen ("ich will dich loswerden. wie lösch ich dich von meiner liste?!"). sie muss sich nie wieder zu meinen problemen äußern.. gut.. da kam eh nichts konstruktives aber trotzdem. manchmal bräuchte ich einfach jemanden der zuhört.. jemanden der die problematik kennt.. der diese dinge selbst erlebt hat. aber da ist niemand mehr..

auch was den rest der leute angeht hab ich das gefühl alles zu verlieren.. die einen wechseln sofort das thema wenn es um diese dinge geht.. die anderen haben nie zeit und andere kommen einfach gar nicht mehr..
ich will niemandem vorwürfe machen. jeder lebt sein eigenes leben.. aber ich bin doch momentan selbst so verdammt überfordert. ich weiß dass ich kein einfacher mensch bin..

es tut gerade einfach so verdammt weh. ich verliere meinen halt.. trotz wundervollem freund und therapeuten.

und vielleicht liegt es ja doch einfach an mir. vielleicht bin ich kein guter mensch.. viellecht mach ch menschen nur fertig und verdiene einfach nichts besseres.. vielleicht bekomm ich es deshalb einfach immer wieder ab weil es eben berechtigt ist.

es klingt so nach selbstmitleid.. aber vielleicht muss das gerade sein.

ich werd mir jetzt was zu essen machen und versuchen mich abzulenken. meinen tag zu leben wie jeden anderen auch.. in der hoffnung mich nicht doch noch zu verlieren
11.3.07 14:49


ich glaube ich tu momentan niemandem gut.
ich bin dermaßen unkontrolliert und impulsiv.. einfach furchtbar.
ich muss aufhören menschen zu verletzen
19.2.07 22:32


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung